liu.seSearch for publications in DiVA
Change search
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • oxford
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Sprachliche und kommunikative Praktiken: Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2015
Linköping University, Department of Culture and Communication, Language and Culture. Linköping University, Faculty of Arts and Sciences.
IDS - Institut für Deutsche Sprache, Germany.
Universität Giessen, Germany.
2016 (German)Conference proceedings (editor) (Refereed)
Abstract [en]

For the first time, this volume shows the benefits of a praxeological approach to linguistics. It conceives of language, text, behavior, and communication as “practices.” A focus is placed on processuality, materiality, embodiment, and social routines. Instead of regarding language as an autonomous system, the contributions look at how actors use language in the context of embodied practices as shaped by social and cultural history.

Abstract [de]

Wenn wir an Sprache denken, dann meist an Grammatiken, Rechtschreibung und Lexika. Sprache scheint demnach in der Form von Regeln und Wissen zu existieren.

Dieser Band, der aus der Jahrestagung des IDS 2015 hervorgegangen ist, vertritt eine andere Vorstellung von Sprache: Sprache ist Werkzeug und Lebensform im sozialen und leiblichen Kontext. Sprechen und Schreiben bestehen aus routinisierten Praktiken, die an konkrete körperliche, sequenzielle, mediale und materielle Kontexte gebunden sind und bestimmten Zwecken dienen. Der Bezug auf Objekte und mediale Oberflächen und die leibliche Verfasstheit der Akteure und ihre Situiertheit im Raum sind unhintergehbare Bestimmungsstücke der Verwendung von Sprache. Sprache ist eingelassen in zwischenmenschliche Interaktionen, die sie selbst prägt, aus denen sie ihre Bedeutung bezieht und innerhalb derer sie sich wandelt und neue Verwendungen und Ausprägungen gewinnt.

Die in diesem Band versammelten Beiträge zeigen Anwendungen und Nutzen des Praktikenkonzepts in unterschiedlichen Feldern der Linguistik, wie der interaktionalen Linguistik, der Sozio-, Text- und Medienlinguistik, der synchronen und historischen Pragmatik und der Literalitätsforschung. Dabei rücken über die Perspektive der Praktiken auch die Schnittstellen der Linguistik zu ihren sozialwissenschaftlichen Nachbarwissenschaften, insbesondere zu Soziologie und Medienwissenschaft, in den Fokus.

Place, publisher, year, edition, pages
Berlin/Boston: Walter de Gruyter, 2016, 1. , 486 p.
Series
Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache, E-ISSN 1868-9124 ; 2016
National Category
General Language Studies and Linguistics
Identifiers
URN: urn:nbn:se:liu:diva-140629DOI: 10.1515/9783110451542ISBN: 978-3-11-044894-8 (electronic)ISBN: 978-3-11-044946-4 (electronic)OAI: oai:DiVA.org:liu-140629DiVA: diva2:1138514
Available from: 2017-09-05 Created: 2017-09-05 Last updated: 2017-10-24Bibliographically approved

Open Access in DiVA

No full text

Other links

Publisher's full text

Authority records BETA

Linke, Angelika

Search in DiVA

By author/editor
Linke, Angelika
By organisation
Language and CultureFaculty of Arts and Sciences
General Language Studies and Linguistics

Search outside of DiVA

GoogleGoogle Scholar

doi
isbn
urn-nbn

Altmetric score

doi
isbn
urn-nbn
Total: 16 hits
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • oxford
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf