liu.seSearch for publications in DiVA
Change search
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • oxford
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Exkurs - Transkulturelle Genderforschung und interkulturelle Kompetenz. Strategien in der virtuellen Lehre aus der Perspektive von Studierenden
Linköping University, Faculty of Educational Sciences. Linköping University, Department of Behavioural Sciences and Learning.
2007 (English)In: Transkulturelle Genderforschung. Ein Studienbuch zum Verhältnis von Kultur und Geschlecht / [ed] Michiko Mae,Britta Saal, Wiesbaden, Germany: VS Publisher , 2007, 53-72 p.Chapter in book (Other academic)
Abstract [en]

Das Buch behandelt aus verschiedenen disziplinären und auf unterschiedliche Kulturen gerichteten Perspektiven die enge Verknüpfung der diskursiven Kategorien Kultur und Gender. Wenn in der heutigen Situation einer zunehmenden Globalisierung die Frage nach der ‚eigenen‘ Kultur in Abgrenzung zum kulturellen ‚Anderen‘ gestellt wird, kommt immer auch die Genderfrage zum Vorschein, weil die jeweilige Geschlechterordnung als eine Stütze der ‚eigenen‘ Kultur verstanden wird. Und wenn diese Geschlechterordnung in Frage gestellt wird, erscheint auch die kulturelle Identität als bedroht. Diese Verwobenheit gilt es als ein kulturübergreifendes Phänomen zu erkennen. Expertinnen aus verschiedenen Disziplinen wie Literatur- und Kulturwissenschaften, Soziologie, Sozialanthropologie und Religionswissenschaft untersuchen die unterschiedlichen sozialen und kulturellen Bedingungen der Genderverhältnisse in acht Kulturkreisen; sie zeigen, wie das kulturell ‚Eigene‘ immer durch seinen Bezug auf das kulturell ‚Andere‘ geprägt wird. Durch diese Sichtbarmachung der grenzüberschreitenden Verflechtungen kann die transkulturelle Verfasstheit von Kultur zu einem neuen Bezugspunkt für die Genderforschung werden, und die Genderverhältnisse können aus ihrer Bindung an die Definitionsmacht einer spezifischen Kultur herausgelöst werden.

Place, publisher, year, edition, pages
Wiesbaden, Germany: VS Publisher , 2007. 53-72 p.
Series
Geschlecht und Gesellschaft, 9
Keyword [en]
gender studies, distance learning, virtual teaching, intercultural competence
National Category
Social Sciences
Identifiers
URN: urn:nbn:se:liu:diva-38663Local ID: 45254ISBN: 978-3-531-15168-7 (print)ISBN: 3-5311-5-168-1 OAI: oai:DiVA.org:liu-38663DiVA: diva2:259512
Available from: 2009-10-10 Created: 2009-10-10 Last updated: 2013-08-16Bibliographically approved

Open Access in DiVA

No full text

Other links

find book in another country/hitta boken i ett annat land

Authority records BETA

Kreitz-Sandberg, Susanne

Search in DiVA

By author/editor
Kreitz-Sandberg, Susanne
By organisation
Faculty of Educational SciencesDepartment of Behavioural Sciences and Learning
Social Sciences

Search outside of DiVA

GoogleGoogle Scholar

isbn
urn-nbn

Altmetric score

isbn
urn-nbn
Total: 28 hits
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • oxford
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf